26. Januar 2018

Über uns

Leitbild

Die Landungsbrücke – Sozialpsychiatrische Hilfe GmbH arbeitet im Schwerpunkt mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die psychisch erkrankt sind. Menschen, die psychisch erkrankt sind oder davon bedroht, haben die Möglichkeit, unterschiedliche Unterstützungsangebote der Sozialpsychiatrie bei der Landungsbrücke zu erhalten. Von der Eingliederungshilfe (Ambulante Sozialpsychiatrie – ASP) ausgehend, können zudem Hilfen in der Soziotherapie, der Ergotherapie und den ambulanten Hilfen zu Erziehung (HzE) unter bestimmten Voraussetzungen genutzt werden. Es gehört zum Leitbild des Trägers, die multiprofessionellen Erfahrungen in Bezug auf psychische Erkrankungen zu verknüpfen und ein adäquates Hilfesetting zu entwickeln.

Grundlage der Arbeit ist ein ressourcenorientiertes Menschenbild im Rahmen des systemischen Ansatzes. Ziel ist es, positive Eigenschaften und Fähigkeiten zu stärken und Resilienz zu mobilisieren, sowie dabei zu unterstützen mit krankheitsbedingten Einschränkungen besser zurecht zu kommen. Klient:innen werden dabei als aktive Gestalter:innen der Hilfeleistungen angesehen und als Expert:innen für ihre Bedürfnissen und ihre Lebenswelt. Persönliche Lebensvorstellungen, Entscheidungen und Haltungen werden somit respektiert, so lange diese nicht selbst-, fremd- oder kindeswohlgefährdend sind. Im Rahmen der eigenen Möglichkeiten wird durch das sozialpsychiatrisch ausgebildete Personal an der Krankheitsbewältigung und den Auswirkungen auf die soziale Interaktion gearbeitet.

Als grundlegende Aufgabe der Arbeit steht der Aufbau einer verlässlichen, tragfähigen Beziehung. Durch gemeinsames Handeln/ soziales Lernen können so Fortschritte erarbeitet werden. Es entspricht dem professionellen Anspruch, Ko mmunikat ionsstruktur en zu reflektieren (ggf. auch konfrontativ). Dies gelingt gestützt durch Casemanagement, interne Reflexion im Team sowie extern geleitete Supervision. Ziel ist es, die Klient:innen zu befähigen, ohne die professionelle Unterstützung ihren Alltag zu meistern. Die Hilfe wird kontinuierlich und verlässlich angeboten, solange sie gebraucht wird. Von Krankheit, Isolation und Hilflosigkeit soll eine „Brücke“ gebaut werden, hin zu Autonomie, Integration und Lebensperspektiven.


Unser Team


S. Hohloch
Geschäftsführer


L. Steinbrink
stellvertretende Gesamtleitung +
Steuerungsgruppe ASP

J. Weinert
stellvertretende Gesamtleitung



N. Bargmann
Assistentin der Geschäftsführung


M. Bajric-Lütjohann
Kaufmännische Assistenz


D. Arnold
Kaufmännische Assistenz



D. Veith
Fachbereichsleitung HzE

N. Beecken
Fachbereichsleitung Ergotherapie
K. Sako-Schünemann
K. Saka-Schünemann
stv. Fachbereichsleitung Ergotherapie



A. Maushart
Koordination Soziotherapie

A. Jaschke

H. Grambow



A. Kircher

J. Monsees

D. Braunegger



N. Bewerich

A. Diekmann

N. Göller



L. Düllberg

T.-P. Schminke

M. Kanitz



N. Schiffel

J. Hille

L. Weymann



J. Böttcher

M. Fischer

J. Moses



A.-K. Janz

J. Zacharias

C. Peters



J. Henke

S. Steinmeier

L. Erdelbrock



A. Basse-Sprung

A. Siegmund

V. Tietz



S. Werner

N. Marly

A. Siefke



A. Kampen

 

Unsere Partner

Wir kooperieren mit:

Wir sind Mitglied im “Bundesverband privater Anbieter – bpa”!